Telefon

(0340) 2 60 90-0
Allgemein

BMF: Nutzungsdauer von Computerhardware und Software

26. Februar 2021

Das BMF hat am 26.2.2021 das angekündigte Schreiben veröffentlicht, das eine einjährige Nutzungsdauer auf digitale Wirtschaftsgüter zulässt.

Für die im Schreiben näher definierten Wirtschaftsgüter „Computerhardware“ und „Betriebs- und Anwendersoftware“ kann eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von einem Jahr zugrunde gelegt werden.

Das BMF-Schreiben findet erstmals Anwendung in Gewinnermittlungen für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2020 enden. In Gewinnermittlungen nach dem 31.12.2020 können die Grundsätze dieses Schreibens auch auf entsprechende Wirtschaftsgüter angewandt werden, die in früheren Wirtschaftsjahren angeschafft oder hergestellt wurden und bei denen eine andere als die einjährige Nutzungsdauer zugrunde gelegt wurde.

Für Wirtschaftsgüter des Privatvermögens, die zur Einkünfteerzielung verwendet werden, gilt dies ab dem Veranlagungszeitraum 2021 entsprechend.

Die Regelungen des BMF- Schreibens v. 18.11.2005 – IV B 2 – S 2172 – 37/05 sowie die Regelung unter 6.14.3.2 des BMF-Schreibens v. 15.12.2000 – IV D 2 – S 1551 – 188/00 (AfA-Tabelle für die allgemein verwendbaren Anlagegüter) sind letztmals für Wirtschaftsjahre anzuwenden, die vor dem 1.1.2021 enden.

 

 Stand: 26.02.2021

Mehr

Neuigkeiten

BMWi: Überbrückungshilfe III – Änderungen freigeschaltet

Seit dem 20.4.2021 kann über das elektronische Antragsportal die angepasste Überbrückungshilfe III als Neuantrag, der bereits den Eigenkapitalzuschuss enthält, gestellt werden. Noch nicht abgeschickte Anträge werden automatisch aktualisiert, wobei es derzeit noch zu...

Bundesregierung: 22-Punkte-Paket für Bürokratieerleichterungen

Das Bundeskabinett hat am 13.4.2020 ein umfangreiches Paket für Bürokratieerleichterungen beschlossen. Es enthält 22 konkrete Maßnahmen, um Unternehmen, staatliche Stellen und Bürgerinnen und Bürger von Bürokratie zu entlasten. U.a. sind folgende steuerlich relevante...