Telefon

(0340) 2 60 90-0
Steuer-News

BMF: Bekanntgabe des Anwendungszeitpunktes für die Änderung des Fälligkeitstermins der Einfuhrumsatzsteuer

8. Oktober 2020

Durch Artikel 3 des Zweiten Gesetzes zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) vom 29. Juni 2020 (BGBl. I S.1512) wurde in § 21 UStG – Besondere Vorschriften für die Einfuhrumsatzsteuer – ein neuer Absatz 3a eingefügt. Demnach gilt für Einfuhrumsatzsteuer, für die ein Zahlungsaufschub bewilligt ist, eine geänderte Fälligkeitsfrist. Der Termin, ab dem diese Regelung anwendbar ist, wird gemäß § 27 Absatz 31 UStG mit Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen bekanntgegeben, sobald feststeht, bis wann die IT-Voraussetzungen geschaffen werden können.

Diese Regelung ist nunmehr zu dem am 1. Dezember 2020 beginnenden Aufschubzeitraum umzusetzen.

Dies bedeutet konkret, dass der Fälligkeitstermin für Einfuhren des Aufschubzeitraums Dezember einheitlich vom 16. Januar 2021 auf den 26. Februar 2021 verschoben wird. Die Fälligkeitstermine für anschließende Aufschubzeiträume verschieben sich entsprechend.

BMF-Schreiben v. 6.10.2020 – III B 1 – Z 8201/19/10001 :005 >>

 

Stand: 08.10.2020

Mehr

Neuigkeiten

BMWi: Überbrückungshilfe III – Änderungen freigeschaltet

Seit dem 20.4.2021 kann über das elektronische Antragsportal die angepasste Überbrückungshilfe III als Neuantrag, der bereits den Eigenkapitalzuschuss enthält, gestellt werden. Noch nicht abgeschickte Anträge werden automatisch aktualisiert, wobei es derzeit noch zu...

Bundesregierung: 22-Punkte-Paket für Bürokratieerleichterungen

Das Bundeskabinett hat am 13.4.2020 ein umfangreiches Paket für Bürokratieerleichterungen beschlossen. Es enthält 22 konkrete Maßnahmen, um Unternehmen, staatliche Stellen und Bürgerinnen und Bürger von Bürokratie zu entlasten. U.a. sind folgende steuerlich relevante...